Erhöre mein Flehen

Erhoere mein Flehen von Susanna Tamaro

Bild: randomhouse

“Die Wahrheit hängt vom Standpunkt ab”, hatte mein Vater eines Tages zu mir gesagt, “und da es unendlich viele Standpunkte gibt, sind auch die Wahrheiten unendlich viele. Wer behauptet, die Wahrheit in der Hand zu halten, hält in der anderen schon das Messer bereit, um sie zu verteidigen. Wer Gott auf seine Seite zieht, tut es, um dich anschließend zu töten. (…) Wahrheit und Tod gehen immer nebeneinander.”

  • Susanna Tamaro – Erhöre mein Flehen

Geh, wohin dein Herz dich trägt

Geh, wohin dein Herz dich trägt

Bild: Diogenes Verlag

“Waise? Sagt man das, wenn eine Großmutter stirbt? Ich bin mir nicht sicher. Vielleicht werden Großeltern als etwas so Nebensächliches betrachtet, dass man kein besonderes Wort braucht, um ihren Verlust zu bezeichnen. Nach ihrem Tod ist man weder Waise noch verwitwet. Man läßt sie wie selbstverständlich am Wegrand zurück, so wie man unterwegs zerstreut einen Regenschirm liegenlässt.”

  • Susanna Tamaro – Geh, wohin dein Herz dich trägt