Die hellen Tage (2)

die-hellen-tage

Bild: Fischer Verlag

“Wir waren nach Rom gekommen, um Dinge zu erfahren, die wir nicht hatten wissen wollen und die jetzt über uns bestimmten, als gebe es nichts anderes mehr, als habe es davor nichts gegeben und als könne es auch danach nichts mehr geben.”

  • Zsuzsa Bánk – Die hellen Tage

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s