The Second Best Exotic Marigold Hotel

Trailer

Nachdem ich The Best Exotic Marigold Hotel sehr genossen habe, war ich extrem gespannt auf den zweiten Teil.

Die Hochzeit zwischen Sonny und seiner Freundin Sunaina steht an und die Vorbereitungen laufen auf hochtouren. Nebenher versucht Sonny einen Investor zu finden, um eine zweite Herberge nach dem Vorbild des bereits bestehenden Best Exotic Marigold Hotel aufzubauen. Dafür reist er mit Muriel sogar bis in die USA. Die Verhandlungen laufen zwar irgendwie nach Plan, dennoch kann sich der Investor nicht komplett auf die Idee einlassen ohne die Lage vor Ort zu untersuchen; natürlich geheim und ohne Vorwarnung. Dass sich aus dieser Situation die totale Verwirrung ergibt, ist vorprogrammiert. Auch taucht Sonnys vermeintlicher Konkurrent Kushal wieder auf, der seine Eifersucht erneut aufkeimen lässt. Bei den Bewohnern des Best Exotic Marigold Hotels tut sich auch so einiges und ebnet den Weg für amüsante und spannende, doch auch tragische Momente, die einen voller Hoffnung und einem warmen Gefühl zurücklassen.

Leider kommt The Second Best Exotic Marigold Hotel was den Witz betrifft nicht an den ersten Teil heran. Aber das macht nichts. Der erste Teil ist so brilliant, dass die Aufgabe ihn zu toppen, einfach zu schwer war. Daher ist der zweite Teil immer noch sehr witzig, aber der Schwerpunkt hat sich verändert, was ihm sehr gut tut. Es rücken Themen in den Mittelpunkt, die in unserer Gesellschaft unter den Tisch gekehrt werden, obwohl sie nicht nur brisant, sondern auch interessant und wertvoll sind. Themen wie die Wertschätzung der Erfahrung und Weisheit von älteren Menschen, Entwicklung der Liebe bis ins hohe Alter und der Umgang mit dem Tod. Natürlich wird sich diesen Themen immer mit dem nötigen Respekt und der nötigen Ernsthaftigkeit genähert, trotzdem rücken Charme, Ironie und eine gesunde Portion Sarkasmus alles ins richtige Licht und verhindern, dass es pathetisch oder gar kitschig wird.

Über alle Schauspieler und Schauspielerinnen kann ich Loblieder singen, aber das ist bei so einer Auswahl an gestandenen Darstellern kaum verwunderlich. Selbst Richard Gere – dessen Auftritt ich mit großer Skepsis angegegen gesehen habe – hat mich überzeugt. Alles in allem ist der Film wunderbar und absolut sehenswert, auch wenn er mich nicht ganz so gefesselt hat wie der erste Teil.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s