Nymph()maniac – Part 2

Trailer

Der zweite Teil der Nymph()maniac-Reihe des Regisseurs Lars von Trier steigt ohne Umscheife wieder ins Geschehen ein. Joe und Seligman sitzen im bekannten Zimmer und sie trägt immer noch den alten gestreiften Männerschlafanzug. Sie fängt wieder an zu erzählen. Nachdem Joe bekommen hat, wonach sie sich gesehnt hat und nun mit Jerôme zusammen ist, baut ihre Lust immer weiter ab. Am Ende macht sie das, was sie so sehr begehrt hat, überhaupt nicht mehr an. Sie greift zu drastischeren Mitteln und begibt sich in die Hände eines Dominus. Je intensiver die Beziehung zwischen den beiden wird, umso mehr leiden ihre anderen Beziehung. Sowohl privat, als auch auf der Arbeit. Ihr Leben gerät immer mehr aus den Fugen. Doch die Suche nach ihrer verlorenen Sexualität, lässt sie nicht los. Sie ist besessen von dem Gedanken, wieder Befriedigung zu finden.

So sehr mich im ersten Teil die Dialoge zwischen Joe und Seligman noch angesprochen haben, so habe ich in diesem Film nichts mehr entdeckt, dass mich gereizt hat. Im ersten Teil geht es um Joes Sexleben. Sie bestimmt, was sie tut, verführt und gibt sich hin. Sie ist Herr ihrer Befriedigung. Im zweiten Teil wird sie dominiert. Sie wird degradiert und erniedrigt. Auf einer Art scheint sie verzweifelt. Doch sehnt sie sich nur nach ihrer Sexualität und Befriedigung. Der zweite Teil ist genauso explizit wie der erste. Doch diesmal geht es weniger um den tatsächlichen Geschlechtsverkehr, als um Erniedrigung und Machtausübung. Die peinlich berührte, bedeutungsschwangere Stille füllt intensiver als im ersten Teil den Raum. Doch auch in diesem Teil gibt es keine Antwort auf das fast bedrohliche Schweigen. Mit jeder Minute wurde es anstrengender, den Film anzuschauen. Als sich Seligman am Ende dann auch noch jeglicher Mann-Frau-Klischees in Bezug auf Sex bedient, war ich endgültig genervt und angewidert. Da der zweite Teil mit der Erzählung da aufhört, wo der erste Teil angefangen hat, steh ich nun wieder vor der Frage, ob ich mir den dritten Teil auch noch anschaue. Ganz ehrlich, ich bin versucht es zu tun, weil schlimmer, als der zweite Teil, kann er nicht werden.

Meine Bewertung zum ersten Teil könnt ihr hier lesen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s